Informationen über bestimmte Medizinprodukte

21.06.2016
Update zu Massnahmen für höhere Patientensicherheit in der Herzchirurgie
Am 14.07.2014 hatte das BAG zusammen mit Swissmedic Sicherheitsmassnahmen im Zusammenhang mit Infektionen durch Mycobacterium chimaera bei der Anwendung von Hypothermiegeräten in der Herzchirurgie publiziert. Wir möchten Sie aktuell über neue Empfehlungen in der Anwendung von Hypothermiegeräten informieren:


15.03.2016

24.09.2015

25.03.2015

12.10.2015

Laparoskopische Uterusmorcellation (Gewebezerkleinerung)

Laparoskopische Uterusmorcellation (Gewebezerkleinerung) (PDF, 21 kB, 04.08.2015)Stellungnahme durch Swissmedic in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für Endoskopische Gynäkologie der SGGG (Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe)


Hüft-Implantate
Metall-Metall-Hüftimplantate (MoM):

Stand 23. Januar 2015

Die Sicherheit von Metall-Metall-Hüftimplantaten wurde in letzter Zeit von verschiedenen Seiten angezweifelt. Ein von der Europäischen Kommission eingesetztes Expertengremium (SCENIHR, Scientific Committee on Emerging and Newly Identified Health Risks) hat einen Bericht zur Sicherheit von Metall-Metall-Gelenksimplantaten erarbeitet («The safety of Metal-on-Metal joint replacements with a particular focus on hip implants»). Swissmedic hat die Zusammenfassung des Berichts übersetzt und zu Informationszwecken unter folgendem Link bereitgestellt:

Der vollständige Bericht ist unter folgendem Link abrufbar:


14.07.2014


Brustimplantate von PIP

Link zum europäischen SCENIHR -Bericht:
Link zu Informationen von der britischen Behörde MHRA:
Link zu Informationen von der französischen Behörde ANSM:
Link zu Informationen von Swissmedic:

24.06.2013




Irisimplantate

Intraokularen Irisimplantate NewIris, NewColorIris und BrightOcular (PDF, 15 kB, 26.10.2011)Nichterfüllung der schweizerischen und europäischen Anforderungen an Medizinprodukte




Bitte beachten Sie, dass Dokumente zum Zeitpunkt ihrer Publikation dem Stand von Wissenschaft und Technik sowie den gesetzlichen Anforderungen entsprachen. Nach deren Aufschaltung auf der Internetseite Aktuell sowie Infos zu bestimmten Medizinprodukten werden diese nach angemessener Zeit auf die Archivseiten verschoben, um dort als Informationssammlung weiterhin zur Verfügung zu stehen. Dokumente im Archiv werden jedoch nicht aktualisiert. Massgebend sind in jedem Fall die aktuelle Gesetzgebung sowie der gegenwärtige Stand der wissenschaftlichen und technischen Erkenntnisse.

Letzte Änderung 05.12.2019

Zum Seitenanfang