Covid-19 Schnelltests zur Eigenanwendung: Validierung und Abgabe

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) prüft die Validierung von Covid-19 Schnelltests zur Eigenanwendung (sogenannte Sars-CoV-2-Selbsttests).

28.06.2021

In der Schweiz sind Covid-19 Schnelltests zur Eigenanwendung für Privatpersonen seit dem 7. April 2021 in Apotheken und seit dem 26. Juni 2021 auch über andere Vertriebskanäle erhältlich. Es dürfen nur CE-markierte, von einer bezeichneten/benannten Stelle für die Eigenanwendung zertifizierte Tests* abgegeben werden, deren Validierung vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) geprüft sind und auf dessen Website publiziert werden.

Covid-19 Tests gehören zu den Medizinprodukten für die In-vitro-Diagnostik zur Erkennung von übertragbaren Krankheiten. Der Gesetzgeber formuliert in Artikel 17 Abs. 3 der Medizinprodukteverordnung vom 17. Oktober 2001 (Stand am 1. August 2020), dass die Abgabe solcher Medizinprodukte an Laien in der Schweiz grundsätzlich verboten ist. In der Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Artikel 24 Abs. 4bis) ist die Ausnahme des Verbots formuliert, indem die Abgabe von durch das BAG aufgelisteten Covid-19 Schnelltests zur Eigenanwendung an das Publikum erfolgen darf.

* Ausnahme: Übergangsbestimmung für die Abgabe durch Apotheken von Tests mit einer Swissmedic-Ausnahmebewilligung, siehe Art. 28b Covid-19-Verordnung 3.

Grafik_Selbsttest

Ergänzende Informationen

Einreichung eines Gesuchs zur Auflistung beim BAG sowie Fachinformationen über die Covid-19-Testung (Website BAG):

Listen der validierten SARS-CoV-2-Schnelltests (Website BAG):  

Medizinprodukteverordnung (MepV):  

Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19):