Covid-19 Impfstoff von Pfizer/BioNTech: Swissmedic genehmigt die Ausweitung der Auffrischimpfung (Boosterdosis) auf alle Personen ab 16 Jahren

Booster mit Comirnaty® für die Bevölkerung ab 16 Jahren zugelassen

23.11.2021

Nach Begutachtung der in den letzten Tagen nachgereich­ten Daten passt Swissmedic die Fachinforma­tion des Covid-19 mRNA-Impfstoffs von Pfizer/BioNTech (Comirnaty®) an. Damit wird der Weg für einen breiteren Einsatz der Booster-Impfung freigemacht. Besonders gefährdete Personen können weiterhin ab 12 Jahren eine Auffrischimpfung erhalten.

Swissmedic hat die von der Zulassungsinhaberin letzte Woche nachgereichten Unterlagen zur dritten Dosis geprüft und passt die Arzneimittelinformation an. Ab sofort kann Personen ab 16 Jahren eine Auffrischungsimpfung (Boosterdosis) verabreicht werden. Für besonders gefährdete Personen bleibt der Booster, wie im Swissmedic-Entscheid vom 26. Oktober 2021 vorgesehen, ab 12 Jahren möglich. Bedingung ist in jedem Fall, dass die zweite Dosis mindestens sechs Monate zurückliegt.

Dritte Impfung mit derselben Dosis

Swissmedic hat diese Entscheidung unter anderem basierend auf einer Studie mit 10'000 Teilnehmenden im Alter von 16-87 Jahren gefällt. Die Zwischenresultate dieser Studie haben keine Hinweise auf neue Risikoaspekte für den Impfstoff ergeben. Die Grundimmunisierung mit Comirnaty erfolgt mit zwei Dosen à 0.3 ml im Abstand von drei Wochen. Die nun zugelassene Auffrischimpfung mindestens sechs Monate danach kann den Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung weiter aufrecht ­erhalten.  

Anwendung und Sicherheit der Covid-19 Impfstoffe

Basierend auf der Anpassung der Arzneimittelinformation durch Swissmedic konkretisiert die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) nun die Impfempfehlungen. Swissmedic überwacht Nutzen und Risiken des Impfstoffs zur Vorbeugung der Coronavirus-Krankheit in der Schweiz und international weiterhin sehr eng.

Siehe auch

26.10.2021
16.09.2021

Adresse für Rückfragen

Swissmedic
Medienstelle

+41 58 462 02 76