DHPC/HPC – (Direct) Healthcare Professional Communications


23.10.2019

DHPC – Kombinierte hormonale Kontrazeptiva (CHC) mit Dienogest

Erhöhtes Risiko venöser Thromboembolien unter CHC mit Dienogest/Ethinylestradiol (Valette, Jeanine) im Vergleich zu Levonorgestrel-haltigen CHC - begrenzte Daten zu CHC mit Dienogest/Estradiolvalerat (Qlaira)

22.10.2019

DHPC – Picato (Ingenomebutat)

Risiko von Hautkrebs bei Patienten mit aktinischer Keratose

16.09.2019

DHPC – Gilenya (Fingolimod)

Risiko angeborener Fehlbildungen bei Feten, die Fingolimod im Mutterleib ausgesetzt waren

30.08.2019

DHPC – Ofev® (Nintedanib)

Wichtige sicherheitsrelevante Information zu Ofev® (Nintedanib) in Bezug auf die Aktualisierung der Fachinformation entsprechend der EU-Fachinformation für Nierenversagen im Zusammenhang mit der Therapie von Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose (IPF) mit Nintedanib.

14.08.2019

DHPC – Implanon NXT (Etonogestrel)

Aktualisierung der Instruktionen in der Arzneimittelinformation zur Einlage und Entfernung des Implantates zwecks Minimisierung des Risikos von intravaskulärer Insertion und neurovaskulärer Verletzung

07.08.2019

HPC – Aktualisierung von Warnhinweisen für die Anwendung von Methotrexat

in der Schwangerschaft sowie in Bezug auf Empfängnisverhütung und Fertilität

31.07.2019

DHPC – Lartruvo® (Olaratumab)

Widerruf der Schweizer Marktzulassung wegen fehlender therapeutischer Wirksamkeit

03.07.2019

HPC – Anwendung der Vincristin-haltigen Arzneimittel

Intrathekale Verabreichung von Vincristin führt zu lebensbedrohenden
Lähmungen - Anpassung der FI und Hinweis auf den Packmitteln

19.06.2019

DHPC – Actemra (Tocilizumab)

Bei Anwendung von Actemra (Tocilizumab) sind schwerwiegende,
medikamenteninduzierte Leberschädigungen, einschliesslich akutem Leberversagen, Hepatitis und Ikterus, aufgetreten, die in einigen Fällen eine Lebertransplantation erforderlich machten. Das Auftreten einer schwerwiegenden Hepatotoxizität wird als selten erachtet.

14.06.2019

DHPC – Lemtrada (Alemtuzumab)

Einschränkung der Anwendung bei Multipler Sklerose aufgrund von Sicherheitsbedenken