Strategie Tierarzneimittel

Im Bereich Tierarzneimittel hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Um diesen Veränderungen Rechnung zu tragen, hat Swissmedic eine neue Strategie erarbeitet, die Kompetenzen klärt und die Zusammenarbeit mit anderen Bundesämtern optimiert.

2014 hat das neue Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) seine Arbeit aufgenommen. Es entstand aus der Fusion des bisherigen Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) mit der Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Parallel dazu wurde die Tierarzneimittelverordnung (TAMV) revidiert, was zu Verschiebungen von Verantwortlichkeiten zwischen Swissmedic und dem BLV führte.

Diese wurden im Grundsatz in Konsultationen zwischen BLV und Swissmedic geklärt. Im Nachgang hierzu hat Swissmedic in den letzten Monaten ihre Strategie betreffend Tierarzneimittel (TAM) geschärft und neu ausgerichtet. Zudem nahm Swissmedic die Umsetzung der Veränderungen zum Anlass, die internen Abläufe und Verantwortlichkeiten zu optimieren. Daraus resultieren die folgenden Zielsetzungen:

  • Swissmedic fokussiert sich auf die Zulassung und Marktüberwachung von Tierarzneimitteln und ist in diesem Bereich die zentrale Anlaufstelle
  • Für Immunbiologika (Impfstoffe und Seren für Tiere) ist nach wie vor das Institut für Virologie und Immunologie (IVI) verantwortlich, für die sichere Anwendung von Tierarzneimitteln sowie für die Antibiotika-Thematik in der Veterinärmedizin ist das BLV zuständig. Das BLV unterstützt den Vollzug der TAMV durch die Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte, Tierärztinnen und Tierärzte sowie die Tierhalterinnen und Tierhalter
  • Die Zusammenarbeit mit externen nationalen und internationalen Gremien erfolgt gezielt, transparent und wird zwischen den zuständigen Stellen koordiniert, um Doppelspurigkeiten zu verhindern. Die Zuständigkeiten für die Behandlung von Anfragen werden in Absprache mit dem BLV nach klaren Kriterien zugewiesen
  • Swissmedic konzentriert die wissenschaftliche Expertise zu Tierarzneimitteln in einer Organisationseinheit. Die Aufgaben und Zuständigkeiten für die Sicherheit von Tierarzneimitteln und Abgrenzungsfragen betreffend Tierarzneimittel werden vollständig an die Abteilung Tierarzneimittel (TAM) im Bereich Zulassung verschoben (bisher im Bereich Marktüberwachung). Die Zusammenarbeit mit VetSuisse im Bereich Tierarzneimittelvigilance wird weitergeführt.

Letzte Änderung 09.08.2018

Zum Seitenanfang