Thromboembolierisiko unter hormonalen Verhütungsmitteln – Neue Unterlagen der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) zur Unterstützung der medizinischen Beratung und Verschreibung

23.08.2013 - Die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) hat in Absprache mit Swissmedic neues Informationsmaterial zuhanden von Anwenderinnen kombinierter hormonaler Verhütungsmittel und für die Ärzte erstellt.

Zweck dieser Unterlagen ist, eine vertiefte Besprechung über Vorteile und Risiken einer hormonalen Verhütung bei der Arztkonsultation zu fördern. Eine Checkliste soll insbesondere bei jeder Besprechung eingesetzt werden, um sicherzustellen, dass eine ausführliche Diskussion über die venösen und arteriellen Thrombose-Risiken einer hormonalen Kontrazeption stattfindet. Individuelle Risiken und Kontraindikationen zu einer kombinierten hormonalen Kontrazeption sollen dabei erfasst und alternative Verhütungsmöglichkeiten besprochen werden.

Diese Massnahmen sollen den Anwenderinnen bewusst machen, dass eine hormonale Kontrazeption eine medikamentöse Behandlung ist und in regelmässigen Abständen überprüft werden muss. Sie soll zudem dazu beitragen, dass diese bei der Wahl des Verhütungsmittels bestmöglich informiert sind und mitentscheiden können („shared decision"). Um die Risiken auftretender venöser und arterieller thrombo-embolischen Ereignisse zu reduzieren, ist es auch besonders wichtig, die Symptome und Zeichen zu kommunizieren, die bei Verdacht einer Thrombose oder einer Lungenembolie eine sofortige medizinische Konsultation erfordern.

Die hormonalen Verhütungsmitteln sind bei Beachtung der Kontraindikationen und der Risikofaktoren ein sicheres und wirksames Mittel, um unerwünschte Schwangerschaften zu verhindern. Das neue Beratungsmaterial soll dazu beitragen, die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Präparate weiter zu verbessern.

Links zu den erwähnten Dokumenten:

► Handout für Ärzte

Checkliste CHC für Erst- und Neuverschreibungen


► Merkblatt für Anwenderinnen kombinierter hormonaler Kontrazeptiva (11 Sprachen: Deutsch, Français, Italiano, English, Español, Português, Serbisch, Albanisch, Russkij, Türkçe, Tamil)


Expertenbrief:

https://www.swissmedic.ch/content/swissmedic/de/home/humanarzneimittel/marktueberwachung/fokusthemen/hormonale-kontrazeptiva-und-thromboembolien--swissmedic-mitteilu/thromboembolierisiko-unter-hormonalen-verhuetungsmitteln--neue-u.html