Marktüberwachung

Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit von Arzneimitteln und Medizinprodukten werden auch nach der Marktzulassung kontinuierlich von Swissmedic überwacht.

Marktüberwachung Arzneimittel

Vigilance Arzneimittel

Swissmedic erfasst Sicherheitssignale zu Arzneimitteln, Impfstoffen, labilen Blutprodukten und Tierarzneimitteln anhand von Meldungen unerwünschter Wirkungen (UAW) aus der Schweiz. Wenn die Abklärungen ein neues Risiko bestätigen, leitet Swissmedic die notwendigen Massnahmen ein.

 

Zu den Aufgaben von Swissmedic gehört auch die Beurteilung internationaler Daten zur Arzneimittelsicherheit.

Marktkontrolle

Swissmedic nimmt Qualitätsmängel von Arzneimitteln auf und trifft die erforderlichen Massnahmen. Je nach Risikopotenzial des festgestellten Mangels ist ein Chargenrückruf oder ein Rundschreiben an die Fachleute notwendig.

 

Swissmedic nimmt Meldungen zu illegalen Produkten, Tätigkeiten und Medikamentenimporten – insbesondere illegalen Vertrieb – entgegen, prüft sie und leitet, falls erforderlich, Massnahmen ein.

 

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Marktkontrolle ist der internationale Informationsaustausch und die Überprüfung von ausländischen Meldungen in Bezug auf deren Bedeutung für den Schweizer Markt.

 

Medikamentenimporte werden in Zusammenarbeit mit den Zollbehörden kontrolliert. Swissmedic kontrolliert und überwacht auch die Arzneimittelwerbung.

 

 

Marktüberwachung Medizinprodukte

Swissmedic ist auch für die Überwachung von bereits in Verkehr gebrachten Medizinprodukten zuständig. Zudem überwacht Swissmedic die klinischen Versuche mit Medizinprodukten, die noch nicht marktzulässig sind.

 

Medizinprodukte umfassen eine sehr grosse Produktpalette. Dazu zählen beispielsweise Implantate wie Hüftprothesen und Herzschrittmacher, In-vitro-Diagnostika wie HIV-Tests oder Publikumsprodukte wie Kontaktlinsen.