HPC – Valproat (Depakine®, Depakine Chrono®, Valproat Chrono Zentiva®, Orfiril®, Valproat Chrono Desitin®, Valproat Sandoz®, Convulex®)

Risiken während der Schwangerschaft – Ausgabe einer Patientenkarte

12.10.2016 - In Abstimmung mit Swissmedic informieren die Zulassungsinhaberinnen der Präparate mit Valproat – Sanofi-aventis (schweiz) ag; Desitin Pharma GmbH; Sandoz Pharmaceuticals AG und Orion Pharma AG – über die Abgabe einer Patientenkarte für Mädchen und Frauen. Diese dient der Umsetzung der Warnhinweise zum Risiko von angeborenen Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen, wenn Valproat während der Schwangerschaft eingenommen wird.

Die Fachleute sind gehalten, diese Karte allen Patientinnen, die mit Valproat behandelt werden, beim nächsten Besuch abzugeben.
Im Taschenformat sind darauf die wichtigsten Informationen zusammengefasst, die bei der Verschreibung und der Ausgabe des Arzneimittels vermittelt werden sollen.


Dies ist eine Folgemassnahme, nachdem die betroffenen Firmen im März 2015 ein Rundschreiben (DHPC, Direct Healthcare Professional Communication) zu den Risiken von Valproat in der Schwangerschaft an die Fachleute versandten und entsprechendes Instruktionsmaterial für Fachleute und Patientinnen online zur Verfügung gestellt wurden.

Die neue Patientenkarte (deutsch, französisch, italienisch und englisch) sowie die 2015 zur Verfügung gestellten Informationen finden Sie rechts.